HOMESTORY. Eigentlich wollte ich meinen Blog ja frei von Kochrezepten halten. Aber als ich nach meinem letzten Beutezug aus dem Vorgebirgspark zurückgekehrt war und in der Küche alle nötigen Utensilien für die Zubereitung von Holunderblütengelee zusammengestellt hatte, dachte ich: „Pfeif drauf! Die Welt hat ein Recht darauf, zu erfahren, was der Kölner Stadtschreiber am liebsten auf frische Brötchen mit guter Butter streicht!“

Die Rede ist von Holunderblütengelee. Kann man natürlich auch kaufen. Schmeckt aber selbst gemacht ‑ so wie ausnahmslos alles Selbstgemachte ‑ um etliche Längen besser als das Fabrikprodukt.

Hinzu kommt der Werkstolz: „Seht her: Ich bin ein Magier! Aus lächerlichen Zutaten habe ich eine erlesene Köstlichkeit gezaubert!“

Und so geht‘s

Kölner Stadtschreiber - Die Zutaten für HolunderblütengeleeDu brauchst 750 ml Orangen- oder Apfelsaft, 1 kg Gelierzucker 1:1 und etwa 20 Holunderblütendolden.

Achte darauf, dass die Blüten zwar schon aromatisch (Geruchstest), aber noch frisch sind. Wenn sie zu viel Blütenstaub tragen, ist das dem Geschmack des Gelees abträglich: Es könnte leicht bitter werden.

Schüttle die Dolden gleich nach dem Abschneiden gut ab, so dass sie weitgehend frei von Insekten und Schmutzpartikeln sind. Du kannst die Blüten zu Hause auch abwaschen, davon rate ich jedoch ab, weil meiner Meinung nach dadurch zu viel Aroma verlorengeht.Kölner Stadtschreiber - Vorbereitung der Zutaten für Holunderblütengelee

Bevor du sie zum Ziehenlassen in den Saft legst, schneidest du die groben Stängel ab. Die nehmen unnötig Platz weg und taugen geschmacklich nicht.

Kölner Stadtschreiber - Mischung Holunderblütengelee ziehen lassen

 

Nun stellst du den verschlossenen Topf für mindestens 24 Stunden an einen schattigen Ort.

 

 

Tipp

Sollten Dolden übrig bleiben, kannst du sie für einige Tage als Duftspender einsetzen: Einfach mit etwas Wasser in eine Schale legen und wirken lassen. Das riecht echt toll. Außerdem lockst du auf diese Weise lustige kleine Insekten in deine Wohnung, auf deren Gesellschaft du möglicherweise sonst hättest verzichten müssen.

Kölner Stadtschreiber Duftschale mit Holunderblüten

Lange haltbar – vielseitig einsetzbar

Nach 24 bis 36 Stunden gießt du den Saft durch ein feines Sieb und mischst den Gelierzucker unter. Du kochst das Ganze auf und lässt es etwa vier Minuten lang blubbern. Rühren nicht vergessen! Die Flüssigkeit wird anfangs ziemlich schäumen und darf nicht anbrennen.

Kölner Stadtschreiber Holunderblütengelee kräftig einkochen

Anschließend füllst du es noch brüllend heiß in extrem saubere Marmeladengläser, schraubst die Deckel zu und stellst die Gläser für etwa drei Minuten auf den Kopf, um darin einen Unterdruck zu erzeugen.

Ist bis zu diesem Punkt alles gutgegangen, hält sich das Gelee locker bis zu zwei Jahre.

Diese Delikatesse, für die ich meine besten Freunde verraten und meine Kinder verleugnen würde, eignet sich nicht nur als Aufstrich, sondern veredelt auch Müslis, Pfannkuchen, Torten und Geflügelgerichte. Kölner Stadtschreiber Gläser mit Holunderblütengelee

Probieren geht über studieren. Für interessante Rezeptvorschläge habe ich immer ein weit geöffnetes Ohr!

Text & Fotos: -bevi

 

Teilen