Was ist Kölner Stadtschreiber?

Ein Blog über das alltägliche Leben in Köln. Was bewegt die Kölnerinnen und Kölner, worüber lachen, schimpfen und streiten sie? Welche Geschichten verbergen sich hinter den Dingen, an denen man Tag für Tag vorbeiläuft? Was muss aus dem Stadtbild weichen, und was entsteht neu? Wie präsentiert sich die Stadt auf alltäglichen Streifzügen durch die Straßen?

Der Blog will Köln und das Leben in der Stadt aus einem speziellen, sehr eigenen Blickwinkel beleuchten: abseits vom touristischen, politischen und kulturellen Mainstream – nicht die Sehenswürdigkeiten im touristischen Scheinwerferlicht, sondern die menschlichen Schwächen und Liebenswürdigkeiten im Häuserschatten.

Wie kann ich mitmachen bei Kölner Stadtschreiber?

Du hast etwas Interessantes erlebt und möchtest es auf dieser Seite mitteilen? Dann schick mir deinen Text (Foto ist auch immer gut!) einfach per Mail an mitteilung@koelnerstadtschreiber.de.

Hier findest du die bisherigen Gastbeiträge.

Außerdem sind folgende Spielregeln zu beachten:

1.) Die Einhaltung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

2.) Die Netiquette.

3.) Der Kategorische Imperativ von Immanuel Kant (vulgo: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg‘ auch keinem andren zu“).

Wem gehören die Texte und Fotos auf Kölner Stadtschreiber?

Die Urheberrechte für deine Texte wie auch für deine Fotos bleiben selbstverständlich bei dir. Bitte lies alles Weitere zu den Themen „Haftung“, „Urheberrecht“ und „Datenschutz“ im Impressum (mit Audio).